Workshop Subjektfinanzierung

Mehr Selbstbestimmung durch Subjektfinanzierung - Workshop zum geplanten neuen Selbstbestimmungsgesetz

Die 2017 durch den Kantonsrat eingereichte Motion mit dem Ziel, durch Subjektfinanzierung mehr Selbstbestimmung für betroffene Personen zu ermöglichen, resultiert nun im geplanten neuen Selbstbestimmungsgesetz.

Institutionen für Menschen mit Behinderungen stellt dies vor neue Möglichkeiten und Herausforderungen und es gilt, die Thematik frühzeitig aufzugreifen. INSOS Zürich war und ist von Beginn an in diesen Prozess involviert und vertritt die Brancheninteressen auf politischer Ebene während der Ausarbeitung der neuen Gesetzesgrundlage. Während es zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht möglich ist, konkrete Lösungsvorschläge auszuarbeiten, findet an diesem Workshop ein wichtiger Dialog unter strategischen und  operativen Führungspersonen aus verschiedenen Einrichtungen statt. Dabei wird das Ziel verfolgt, dass Institutionen ihre Interessen und Bedürfnisse hinsichtlich der Subjektfinanzierung äussern und dank dem Austausch mit anderen Institutionsleiter:innen wertvolle Inputs in dieser frühen Phase der Neuerung mit in die eigenen Betriebe nehmen können. Darüber hinaus möchte INSOS Zürich die Anliegen und Erkenntnisse aus dem Workshop aufnehmen, um die Interessen der Mitgliederinstitutionen optimal zu vertreten.

Als Grundlage des Workshops dient ein Diskussionspapier, welches den Teilnehmer:innen im Voraus zugestellt wird.

 

Im Sinne einer guten Diskussion und aus pandemischen Gründen, wird der Workshop auf 50 Personen beschränkt. Der Workshop wird am 14. und am 23. September 2021 mit gleichem Inhalt durchgeführt.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist die Teilnahme beschränkt auf maximal zwei Personen pro Institution. Im Falle von verschärften Massnahmen wird eine kurzfristige Platzreduktion vorbehalten.

Anmeldung

Rechnungsadresse

Datum: 23.09.2021
Zeit: 13.30-17.00 Uhr

Anmeldefrist: 09.09.2021
Ort: OdA Gesundheit Zürich, Maneggstrasse 37, 8041 Zürich
nach oben